Tätigkeiten und Abläufe

1. vorgerichtliche Forderungen

Sofern der Schuldner versäumt, Ihre Rechnungen innerhalb der gesetzten Frist zu begleichen, führen wir, falls nicht anders vereinbart, folgende Arbeiten umgehend nach Übergabe der Forderung durch:

  • Mandatsanzeige mit Zahlungsaufforderung
    gleichzeitig Recherchen über die wirtschaftliche Situation des Schuldners
  • Telefonanruf beim Schuldner und weitere Recherchen – ggf. Regelungsversuch
    aufgrund der individuellen Gegebenheiten beim Schuldner
  • schriftliche Erinnerung und Ankündigung des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • gerichtliche Geltendmachung (im Zusammenwirken mit einem Vertragsanwalt)
  • Zwangsvollstreckung, nicht nur per Gerichtsvollzieher sondern durch
    Kontopfändung oder andere Maßnahmen aufgrund von Rechercheergebnissen

In einer großen Anzahl der Fälle ist keine Titulierung erforderlich. Sollte dennoch eine gerichtliche Geltendmachung erforderlich sein, bedarf es nach Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens in der Regel eines Zeitraumes von etwa vier Wochen bis zum Vorliegen eines Vollstreckungsbescheids.

Bei erfolgreicher Beitreibung können in schwierigen Fällen höchstens 10 % Erfolgsprovision für den Kunden anfallen. Bei regulärem Ablauf trägt unsere Kosten in voller Höhe der Schuldner.

Erweist sich ein Auftrag als derzeit uneinbringlich, bieten wir die weitere Bearbeitung auf unser Kostenrisiko an und zwar auf der Basis einer Erfolgsprovision von 40 %. Die Forderungsüberwachung erfolgt zeitlich unbegrenzt und professionell auch während eines etwa anhängigen Insolvenzverfahrens.

2. titulierte Forderungen

  • Ohne Kostenrisiko für den Auftraggeber, nur gegen Erfolgsprovision, werden titulierte und abgeschriebene Forderungen realisiert
  • Auch wenn Vermögenswerte verschleiert oder beiseite geschafft wurden, finden wir das oftmals heraus und verdeutlichen dem Schuldner, dass er sich nur durch Zahlung von uns freimachen kann.
  • Unsere ausgeklügelten und rechtlich einwandfreien Methoden setzen wir ein, bis unser Auftraggeber sein Geld hat oder feststeht, dass wirklich endgültig Nichts zu holen ist
  • Zeigt sich, dass derzeit keine Chance für einen Forderungseinzug besteht, werden die Schuldner erforderlichenfalls auch über viele Jahre hinweg überwacht

Der Forderungseinzug im Ausland gehört ebenfalls zu unseren Aufgaben.